Liebe bis in den Tod: Zusammenfassung

  •  
  • 53
  • 2
  • 1
  • German 
Mar 14, 2018 08:55
In dieser Geschichte machen Privatdetektiv Patrick und seine Lebensgefährtin Constanze Urlaub auf Mallorca. In einem Restaurant können sie die Speisekarte nicht lesen und entscheiden sich deshalb an einer Volkshochschule in Kassel an einem Spanischkurs teilzunehmen. Im Kurs kennen sie die anderen Kursteilnehmer lernen. Manuela ist Erzieherin in einem Kindergarten und lernt Spanisch für ihren nächsten Urlaub. Tobias ist Bankkaufmann, fahrt ein BMW, und lernt Spanisch aus beruflichen Gründen.
Patrick fällt das merkwürdige Verhalten von Tobias gleich auf. Er sieht, wie Tobias den Platz wechselt, damit er neben Manuela sitzen kann.
Einige Wochen später merkt Manuela, dass ein BMW auf ihrer Straße geparkt ist. Sie hatte das Auto schon mehrmals vor dem Kindergarten, wo sie arbeitet, gesehen, und auch vor dem Supermarkt, wo sie einkauft und vor dem Schwimmbad, wo sie schwimmt. Sie bekommt zu dieser Zeit auch viele anonyme Anrufe.
Manuela kümmert sich um ihre Vermieterin, die im selben Haus wohnt. Frau Abendrot beschwert sich, dass alle ihre Verwandten tot sind und, dass ihr egoistischer Enkelsohn nur zu Besuch kommt, wenn er sie um Geld bitten will. Die Vermieterin, hat das Auto auch gemerkt und hat gedacht es wäre ein neuer Verehrer von Manuela. Manuela wird unruhig, weil sie bis diesen Moment nicht wusste, ob es nur ein Zufall war oder nicht.
Kurz danach erhielt sie einen anonymen Liebesbrief und erfährt durch Zufall, dass ihr Stalker Tobias ist. Er hat nämlich die gleiche Schrift wie die im anonymen Brief.
Patrick rät ihr zur Polizei zu gehen, aber Manuela trifft sich mit Tobias in einem Restaurant, um ihn zu beten sie in Ruhe zu lassen.
Leider geht das Gespräch nicht gut und beim nächsten Spanischunterricht ist Manuela nicht dabei. Tobias erscheint jedoch.
Eine Woche später steht in der Zeitung, dass eine Unbekannte tot im Wald aufgefunden wurde. Patrick verdächtigt Tobias und berichtet dies seinem Freund, dem Kriminalhauptkommissar, Richard Tauber. Tobias wird verhaftet.
In der Zwischenzeit, befragt Richard die Vermieterin Manuelas. Frau Abendrot erzählt ihn, dass sie Manuela ihr ganzes Vermögen vermacht hatte, weil sich Manuela um sie gekümmert hat. Als Richard das Testament sehen möchte, stellt es sich heraus, dass er schon von jemanden geöffnet wurde.
Schließlich hat Tobias ein Alibi für die Tatzeit und die einzige andere Person die im Besitz eines Wohnungsschlüssels der Vermieterin ist, ist ihr Enkelsohn. Er wird also verhaftet und gibt zu, dass er das Testament gelesen und Manuela umgebracht hat.
Er wollte zunächst auch seine Großmutter töten, um an das Geld zu kommen, um seine vielen Schulden zu bezahlen.